Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Welches Training eignet sich für schnellen Muskelaufbau?

Wer schnellen Muskelaufbau evozieren möchte, der muss sich einen Trainingsplan erstellen, der genau die Körperpartien in ausreichendem Maß fordert, die gefördert werden sollen. Wer seine Beinmuskulatur stärken oder ein Sixpack herausbilden möchte, für den ist das Krafttraining im Bereich der Armmuskulatur prinzipiell erst einmal von untergeordneter Bedeutung. Aus diesem Grund muss der Trainierende wissen, welche Muskelpartien bei der Durchführung einer bestimmten Trainingseinheit gefordert werden. Hierfür ist kein anatomisches Wissen, aber ein wenig Hingabe vonnöten. Die Alternative bietet diesbezüglich nur ein Trainer, der mit dem notwendigen Wissen versorgt und in die einzelnen Übungen einführt.

Doch nicht nur das Wissen um den möglichen Effekt ist beim Training für schnellen Muskelaufbau von entscheidender Bedeutung. Auch Qualität und Intensität spielen eine wichtige Rolle. Wer am morgens und abends jeweils zehn Liegestütze absolviert und anschließend der Meinung ist, genug für die eigene Fitness getan zu haben, der kann sich von einem schnellen Muskelaufbau auf natürlichem Wege verabschieden. Kontinuierliche Forderung des Muskels bedeutet, dass das Training in bestimmten Intervallen erfolgen muss, welche auf die körperliche Ausgangssituation angepasst ist. Zehn Liegestütze bringen nur in den seltensten Fällen die notwendige Stimulation, um den Muskel zum Wachstum anzuregen.

Effektives Training für schnellen Muskelaufbau ist durch Wiederholungen gekennzeichnet. Um einen Muskel zu fordern und in selbigem einen Wachstumsreiz zu erzeugen, ist es notwendig ihn nicht nur einmal kurzfristig, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg zu stimulieren. Fitnessübungen und auch Krafttraining arbeiten nach diesem Prinzip.

Text Copyright Banner