Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Das Training der Bodybuilder

Je nachdem welche speziellen Körperpartien während des Trainings stimuliert und welche Muskelareale ausgebaut werden sollen, ergeben sich für den Bodybuilder unterschiedliche Trainingsmethoden. Häufig werden diverse Trainingsgeräte zu Hilfe genommen, um schneller einen positiven Effekt zu generieren. Viele der Übungen im Training von Bodybuildern basieren auf Wiederholungen, da gerade der Wiederholungseffekt dafür geeignet ist, verschiedene Muskelpartien zu stärken und zu modellieren. Der Kraftaspekt bleibt hierbei im Grunde genommen aber stets ein willkommenes Nebenprodukt des eigenen Trainings, denn auf physische Stärke hat es der Bodybuilder in der Regel nicht abgesehen.

Die Kontinuität im Training ist eines der wesentlichen Merkmale des Vorgehens von Bodybuildern. Um das Wachstum der eigenen Muskelmasse anregen zu können, muss eine stabile und fortlaufende Stimulation des Muskels gegeben sein. Gleichzeitig sollten allerdings auch verschiedene Ruhephasen eingelegt werden, in denen sich der Muskel regenerieren kann. Durch die Freisetzung von Freien Radikalen während des Trainings kann es ansonsten zu einer Überreizung kommen, die sich beispielsweise in einem schmerzhaften Brennen innerhalb des Muskels äußern kann. Darüber hinaus leiden Bodybuilder, die ihrem Körper zu wenige Zeit für die Regenerierung bieten, häufig unter sogenanntem Gelenkverschleiß. Durch die permanenten Wiederholungen während der Trainingseinheiten, bei denen es nicht nur zu Muskelkontraktionen, sondern auch zu Reibungen an den Gelenken kommt, kann ein solcher Verschleiß auftreten. Die Unterstützung durch eine sport- und trainingsgerechte Nahrung kann bei derartigen Beschwerden Abhilfe schaffen.

Text Copyright Banner