Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Klassisches Armtraining

Bei klassischem Armtraining wird in der Regel mit verschiedenen Gewichten gearbeitet. Kleine Hanteln mit oftmals nur relativ geringem Gewicht, werden wiederholt angehoben. Meist findet dabei eine Beugung und Streckung statt, dank der sowohl der Bizeps wie auch der Trizeps gefordert werden. Die Hand mit dem Gewicht wird zum Körper hin und anschließend wieder vom Körper weggeführt. Je langsamer derartige Hantelübungen ausgeführt werden, desto stärker vergrößert sich der Effekt. Dementsprechend ist nicht unbedingt die Anzahl der Hantelschwünge von entscheidender Bedeutung, da die Intensität der Hantelschwünge einen mindestens ebenbürtigen Effekt auf das Muskelwachstum mit sich bringt.

Anstelle von verschiedenen Hanteln in unterschiedlichen Gewichtsklassen können auch andere Gegenstände verwendet werden, um die Armmuskulatur durch Armtraining zu stärken. Eine Wasserflasche im Büro oder eine Packung Milch in der Küche sind mindestens ebenso gut für die tägliche Trainingseinheit geeignet. Wichtig ist beim Armtraining wie auch bei jeder anderen Art von Training, dass Intensität und Durchführungsrhythmus konstant bleiben bzw. nach und nach gesteigert werden. Bei schwindender Intensität oder undisziplinierter Durchführung bleibt der Wachstumsreiz in der Muskulatur aus und das Muskelwachstum stagniert oder lässt gänzlich auf sich warten. Gleichzeitig muss allerdings auch darauf geachtet werden, dass die Muskulatur durch das Armtraining nicht komplett überlastet wird. Wer zu häufig oder zu intensiv trainiert und dabei stetige Steigerungen anstrebt, riskiert Krämpfe, Verletzungen sowie verstärkte Verschleißerscheinungen.

Text Copyright Banner