Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Jodzufuhr über die Nahrung

Jod kann für gewöhnlich in ausreichenden Mengen über die Nahrung eingenommen werden. Schließlich enthält beinahe jedes Lebensmittel zumindest eine geringe Menge an Jod. Allerdings sind diese Mengen oftmals derart gering, dass es sich lohnt, zwischendurch auch auf solche Nahrungsmittel zurückzugreifen, die von Natur aus einen hohen Jodgehalt mit sich bringen. Hierzu gehören in erster Linie Seefische und Meeresfrüchte, die allein nach wenigen Bissen bereits den täglichen Jodbedarf zu decken vermögen. Auch Milchprodukte können dabei helfen, die eigenen Jodreserven ein wenig aufzustocken. Speisesalz, welches zum Kochen verwendet wird, sollte immer mit Jod versehen sein und auch wenn Fertigprodukte auf dem Tisch landen, sollten diese Jodsalz auf ihrer Zutatenliste stehen haben.

Für all diejenigen, denen es nicht gelingen kann, ihren Jodbedarf über die Nahrung ausreichend zu decken, kann es hilfreich sein, auf verschiedene Präparate zurückzugreifen. Diese sind bei hochwertiger Qualität oftmals mit Jodsalz zubereitet und führen Jod als extra Beigabe. Allerdings sollten auch Sportler mit langfristig erhöhtem Bedarf eine Überdosierung aus oben genannten Gründen vermeiden.

Text Copyright Banner