Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Worauf muss geachtet werden?

Wer sich vegan ernähren möchte, muss in einem ersten Schritt seinen gesamten bisherigen Ernährungsplan über den Haufen werfen. Während es relativ einfach ist Fisch, Fleisch und Milchprodukte vom Speiseplan zu streichen, ist es vor allem bei Fast Food oder Convenience-Produkten relativ schwer. Mit Ausnahme einiger Hersteller, die sich vorrangig im Bio-Segment des Supermarktes einen Namen gemacht haben, ist es schwer sich vollkommen tierfrei zu ernähren, ohne immerzu selbst kochen zu müssen. Gleichzeitig wird auf diese Weise der positive Einfluss auf die Gesundheit noch einmal betont, da frisch Gekochtes immer über deutlich mehr Vitamine und Mineralstoffe verfügt, als ein Gericht, das nur wieder aufgewärmt wird.

Neben den verschiedenen Produkten müssen Veganer vor allem auch darauf achten, dass sie trotz ihres Verzichts nicht unter einer Mangelernährung leiden müssen. Wenn es um Proteine, Fette, Mineralstoffe, Vitamine und Kohlenhydrate geht, müssen Veganer ihres fleischessenden Mitmenschen grundsätzlich in nichts nachstehen, solange sie darauf achten, sich ausgewogen zu ernähren. Das Risiko einer Unterversorgung ist erwiesenermaßen bei Veganern nicht größer, sondern eher geringer als bei nicht veganen Menschen. Den einzigen essenziell wichtigen Bestandteil für den menschlichen Körper, den Veganer nicht über ihre tägliche Nahrung zuführen können, ist das Vitamin B12. Dieses Vitamin ist für viele verschiedene Funktionen im menschlichen Körper von wichtiger Bedeutung. So spielt das Vitamin B12 beispielsweise beim Funktionieren des Nervensystems eine wichtige Rolle und setzt gewisse Funktionen im menschlichen Gehirn in Gang. Gleichzeitig wird es auch für das Zellwachstum sowie die Zellteilung benötigt. Unglücklicherweise ist das Vitamin B12 kein Vitamin im eigentlichen Sinne, sondern ein sogenanntes Cobalamin, welches eher einem Coenzym entspricht. Das Vitamin B12 kommt darüber hinaus praktisch ausschließlich in Lebensmitteln vor, die tierischen Ursprungs sind. Eine Supplementierung ist dementsprechend von großer Bedeutung, um eine Unterversorgung langfristig ausschließen zu können.

Text Copyright Banner