Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe

Die hochwertigen Bestandteile menschlicher Nahrung lassen sich prinzipiell in Makro- und Mikronährstoffe unterteilen. Zu den Makronährstoffen gehören Fette, Proteine und Kohlenhydrate – sie sind die großen Bausteine, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Die Mikronährstoffe hingegen müssen nur in kleineren Mengen zugeführt werden. Sie machen nicht satt und auch nicht dick, sorgen aber trotzdem dafür, dass die verschiedenen Abläufe im Menschen reibungslos stattfinden können.

Im Sport nehmen die Mikronährstoffe ebenfalls eine Position ein, die deutlich unterschätzt wird. Dabei kann ihr Vorhandensein nicht nur die eigene Leistungsfähigkeit unterstützen, sondern auch bei der Regeneration helfen sowie das Verletzungsrisiko minimieren. Zu den Mikronährstoffen gehören nicht nur die klassischen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie etwa Vitamin C, Eisen und Zink. Auch sekundäre Pflanzenstoffe, die auch unter dem Namen Polyphenole bekannt sind, können als Teil der Ernährung einige wichtige Aufgaben im menschlichen Körper übernehmen. Polyphenole können sowohl in den Farbstoffen wie auch in den Geschmacksstoffen der Pflanzen enthalten sein und gelten häufig als gesundheitsfördernd, beispielsweise durch ihre antioxidative Wirkung. Die antioxidative Wirkung umfasst unter anderem die Fähigkeit der Pflanzenstoffe Freie Radikale auszuschalten. Diese entstehen permanent im Körper und greifen verschiedene Zellen an. Bei hartem und kontinuierlichem Training produziert der Körper mehr von diesen Freien Radikalen, weshalb es unbedingt geraten ist, sich ausreichend mit Antioxidantien zu versorgen. Zwar gibt es auch im Körper die Möglichkeit zur Bildung von Radikalfängern, jedoch sind diese Optionen meist nicht erschöpfend genug.

Für das Immunsystem sowie den Stoffwechsel sind jedoch nicht nur die Pflanzenstoffe von Relevanz, sondern auch die Vitamine und Mineralstoffe, die in Obst und Gemüse enthalten sind. Mineralstoffe und Vitamine werden für praktisch alle Vorgänge im Körper benötigt – sie bilden Enzyme, die für den Stoffwechsel verantwortlich sind, die sorgen für die Produktion von Hormonen und sie lassen das Blut Sauerstoff zu allen wichtigen Organen pumpen. Wer die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen vernachlässigt, gefährdet die eigene Gesundheit dauerhaft. Das gilt grundsätzlich für alle Bevölkerungsgruppen besonders aber für diejenigen, die wie Sportler mit erhöhter körperlicher Belastung konfrontiert werden.

Text Copyright Banner