Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Worauf zielt Ernährung vor dem Training ab?

Wenn es um die unmittelbar bevorstehende Teilnahme an einem Wettkampf geht, möchten Sportler sich von ihrer besten Seite präsentieren. Das Aufstellen eines neuen persönlichen Rekords oder das Erringen einer Medaille sind meist die Art von Ziele, die Sportler bei Wettkämpfen zu erreichen versuchen. Auch das eigene Training kann durch derartige Zielvorstellungen mitbestimmt werden. Sich selbst und den eigenen Körper zu noch mehr Leistung anzuspornen, ist der Grundgedanke, der in jedem professionellen Athleten steckt.

Ernährung vor dem Training muss deshalb im Grunde genommen vorrangig zwei verschiedene Faktoren berücksichtigen, bzw. zwei Zwecke erfüllen. Zum einen ist es wichtig, dass die Ernährung vor dem Training die Energiereserven des Körpers auffüllt, damit dieser überhaupt in der Lage dazu ist, die ihm gestellten Anforderungen zu erfüllen. Zu den Energiereserven zählen allerdings nicht nur Nährstoffe, die über verschiedene Speisen zugeführt werden, sondern auch ausreichend Flüssigkeit. Weiterhin sollte Ernährung vor dem Training immer möglichst gut verdaulich sein und während der Dauer des Wettkampfes oder des Trainings nicht zu Verdauungsproblemen führen. Wer ohnehin bereits mit einem nervösen Magen zu kämpfen hat oder vor dem Wettkampf stresslich belastet und nervös ist, der sollte diesem Punkt besonders große Aufmerksamkeit schenken.

Text Copyright Banner