Servicehotline: 0511 / 16 59 43 03

IMG_idealo Sicher einkaufen | SSl Verschlüsselung

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

 

 

Sport und Alkohol

Angesichts der vielseitigen negativen Auswirkungen, mit denen vor allem Sportler bereits bei einem geringfügigen Alkoholkonsum konfrontiert werden können, stellt sich die Frage nach dem bestmöglichen Umgang mit Alkohol. Schließlich möchten nur die wenigsten Trainierenden vollständig auf jeglichen Alkoholkonsum verzichten.

Eine gute Planung ist bei solchen Gelegenheiten eines der besten Mittel, um langfristigen Schädigungen durch Alkoholkonsum vorzubeugen. So sollte der Konsum von Alkohol am besten nur an trainingsfreien Tagen stattfinden oder innerhalb von Trainingspausen, um etwa das Training nicht zu sehr zu belasten. Auch sollte vor der Einnahme von Alkohol für eine gute Grundlage gesorgt werden. Der Flüssigkeitshaushalt sollte im Gleichgewicht sein und eine kohlenhydratreiche Mahlzeit im Magen liegen. Ein voller Magen sorgt dafür, dass der Alkohol langsamer ins Blut übergehen kann. Außerdem wird weniger getrunken, weil der Magen oder der Bauch sich bereits voll anfühlen. Auch das Mischen von alkoholischen und nicht-alkoholische Getränken kann von großem Vorteil sein. Wer zwischendurch immer auch etwas Wasser trinkt, sorgt dafür, dass der Alkohol in geringerer Konzentration ins Blut gelangt. Dadurch werden auch die negativen Folgen weniger stark spürbar.

Text Copyright Banner